Liebe ist die größte Kraft, sie bringt Heilung!

Schwesternschaft ist gelebte weibliche Liebe

Frauen, die aus ihrer inneren weib­lichen Fülle leben und ihr Licht in die Welt tragen, verändern ihre Familien und die Gesell­schaft zum Positiven. Dazu braucht es Deinen Mut, Dich zu zeigen und für alle anderen sicht­bar zu werden.

Und wir brauchen die Gemein­schaft mit anderen Frauen, denn nur wir Frauen können uns in unserer Weiblich­keit nähren, genauso wie jeder Mann nur im Kontakt mit anderen Männern zu seiner vollen Männlich­keit findet.

Ich bin überzeugt davon, dass es wirklich an der Zeit ist, mehr unsere Weiblich­keit zu leben - in all ihren wunder­baren Facetten. Es ist eine Besinnung auf uns, auf unsere Wurzeln. Die Welt da draußen braucht uns Frauen in unserer vollen Kraft, nicht zurück­genommen oder angepasst.

Die Entdeckung meiner Weiblichkeit …

... begann mit der Suche danach. Ich bin Jahrgang 60 und die Älteste von drei Kindern. Eigentlich sollte ich ein Junge werden. Mit einem Augen­zwinkern sprach mein Vater am Anfang nur von „ihm“. Er stählte mich im sportlichen Wett­kampf. Mit einer Horde von Jungs kletterte ich auf Bäume und erwarb so manche wichtige Fähigkeit, wie z.B. Kopf­stand, den ich übrigens heute noch kann.

In der ersten Hälfte meines erwachsenen Lebens, ausgestattet mit vielen „männlichen Attributen“ machte ich Karriere, bis hin zu einer gehobenen Führungs­position in der Wirtschaft. Ich glaubte, „taff“ sein zu müssen, um Erfolg zu haben. Aber ich fühlte instinktiv, dass da etwas falsch lief. 

Tun was richtig ist,
lassen was nichts bringt

Ich sehnte mich nach Familie und Kinder, wie so viele Frauen. Aber immer passte etwas nicht. So heiratete ich sehr spät und das Leben schenkte mir im Alter von über 40 Jahren zwei gesunde Söhne. Aber meine Ehe zerbrach als meine beiden Kinder noch klein waren. Eine Katastrophe! Nie, wirklich nie, hätte ich mir vorstellen können, das schwierige Schick­sal all der vielen Allein­erziehenden zu teilen. Ich hatte keine Wahl. Ich ließ Status, Macht und Karriere los und folgte meinem Mutter­herz. Das war schwierig, aber noch viel schwieriger waren all die Auf­gaben zu bewältigen. An manchen Tagen wurde ich von Selbst­mitleid übermannt, an manchen Tagen sah ich nur noch Plage und Leid.

Als Folge der Trennung verloren meine beiden Kinder viel von ihrem Halt, den wir uns gemeinsam mühsam wieder erarbeiteten. Nur mein Löwen­herz und meine robuste Natur hat mich diese Zeit zum Wohle meiner Kinder über­stehen lassen. Ich wusste immer wofür ich kämpfte. Die Haupt­last der Verantwortung für sie und die Haupt­last der Finanzen lag viele Jahre auf meinen Schultern. Heute sehe ich diese schwierigen Jahre als Initial­zündung für meine Bewusst­werdung.  

"Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkel­heit, die uns am meisten Angst macht."

Nelson Mandela

Lieben – wen wir lieben, leben – was wir fühlen

Durch diese schmerzliche Situation begann meine Entwicklungsreise zu mir selbst, meine Transformation. Ich MUSSTE meine Komfort­zone verlassen. Alle Ausreden, alles Jammern, alle Untätigkeit halfen nicht weiter. Ich hatte die volle Verantwortung für uns drei. Das Leben und meine Kinder haben mir geholfen, mich zu erkennen und zurück zum Wesentlichen zu finden. Genährt habe ich meine Seele in dieser Zeit durch gute Beziehungen und viele tantrische Begegnungen auch mit Frauen, die mich immer mehr in die Fülle meiner Weiblich­keit führten und mir zeigten, was Frau SEIN in seiner Essenz eigentlich bedeutet.

Tief verwurzelt, weit verzweigt 

Heute lebe ich in einer liebevollen sinnlichen Partner­schaft. Meine Kinder sind erwachsen und gehen ihren Weg. Ich spüre meine innere Vielfalt, meine männlichen und weiblichen Anteile sind versöhnt und vereint. Ich selbst fühle mich getragen von einer warmen, starken Lebens­energie und großer Dankbarkeit, dass ich diesen Erfahrungs­schatz an Frauen wie Dich weiter­geben darf.

Angelika Beiersdorf mit ihren Söhnen

Meine Söhne Lukas und Moritz mit mir an meinem 60sten Geburtstag.

Angelika Beiersdorf

Mehr zu meinen Erfahrungen: Qualifikation im Überblick

Das Wesentliche sehen wir mit dem Herzen

Ich glaube ...

... dass Du ein einzig­artiges Geschöpf bist und wir alle energetisch mit dem Universum verbunden sind. Dies zeigt sich in der Stille, in unserem Selbst und in unserer Intuition.

... an die Macht der Gedanken, denn aus ihnen werden Worte und Taten.

... dass Menschen in ihrem Bewusst­sein auf ihrem Lebens­weg reifen, sich verändern und wachsen können. Wenn Du den Mut hast, zu dir zu stehen, öffnen sich neue Türen.

... an das Gesetz der Resonanz, wenn wir im Vertrauen und aktiven Handeln leben, ziehen wir an, was wir uns wünschen.

... an die Liebe, die alles verzaubern und erleuchten kann, Deine Beziehungen, Deine Partner­schaft, Deine Welt.

... an die Urkraft des Weiblichen. Wir Frauen tragen sie in uns, manchmal ist sie über die Jahre verschüttet. Die Quelle ist unsere Sexualität.

Foto von Angelika Beiersdorf

Kontakt

Wenn Du wissen willst, ob diese innere Reise zu Deiner Weiblich­keit, Dein Weg sein könnte, melde dich bei mir. Ich nehme mir gerne für Dich und ein erstes kosten­loses Kennen­lern­gespräch Zeit, um zu klären, wie ich Dich unter­stützen kann und ob wir zusammen­passen. Gemeinsam besprechen wir die Vorgehens­weise, Dein Anliegen und Deine Erwartungen.

Sehr gerne coache ich auch online. Dabei ist jedes Coaching verschieden, ganz und gar auf Dich zugeschnitten. Oder Du buchst mein Wachstums-Programm: „Wechsel - Jahre der Freiheit“. 

© FrauSEIN - Angelika Beiersdorf - Impressum & Datenschutz